Wild Cards: Das Spiel der Spiele - George R.R. Martin

 

Inhaltsangabe:
Jonathan Hive, ist ein Ass der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann. Eben weil er das
kann bewirbt er sich bei der neuen Castingshow „American Hero“ die im Fernsehen bald laufen
soll, diese möchte herausfinden welcher Held der neue für Amerika sein soll.
Bei dieser Castingshow kämpfen mehrere darum diese Show zu gewinnen, darum geht es
für alle um den Titel 'American Hero' und um eine Million Doller. Da es aber für Jonathan recht
schlecht läuft denkt er sich das er die Show nutzen kann um Recherchen für seinen Blog zu
machen, Hintergründe erkunden und diese online stellen.
Dann kommt es wegen einem Attentat in Ägypten zu starker Unruhe bei den Kandidaten
dazu werden auch die dortigen Lebenden Götter angegriffen und es sterben unschuldige
Menschen. Jonathan und die anderen Asse beschließen deswegen etwas gegen die Unruhe
zu unternehmen, als ein Team.
Die Show soll dabei weiterlaufen, doch genau deswegen merken die Mitspieler von alleine
was einen wahren Helden ausmacht und was die Menschen an einem Held brauchen.

 

Cover:
Ich Liebe dieses Cover – es ist wunderschön und einfach passend zum Inhalt des Buches.
Die Schrift von dem Cover ist leicht vor gehoben so das man die Schrift spüren kann.
Das Cover liebe ich, und im Regal macht es sich auch super.
 

Meine Meinung:
Es gibt wie bei 'Game of Thrones' mehrere Protagonisten aber diesmal ist es leichter sich
einzulesen. Finde zumindest ich eben weil es jetzt nicht mehr so viele sind wie bei dem Film
'Game of Thrones.
Es dauert natürlich ein wenig bis man in die Geschichte reingekommen ist aber sobald man
richtig drin ist macht die Geschichte auch sehr viel Spaß. Durch die vielen Protagonisten
die dann auch alle total unterschiedlich sind verliert man ab und an schon mal ein paar Minuten
die Übersicht, doch man kommt auch sehr schnell wieder rein weil die Geschichte einen immer
wieder auffängt. Es gibt auch von heute Themen und zwar die Unruhen aus den arabischen
Ländern und die dort herrschende Unruhe von der Politik.
 
Was ich in der Geschichte nicht so ganz verstanden habe war am Anfang die Story mit dem
Virus, da finde ich gibt es ein paar kleine Sachen die nicht übereinstimmen aber das lässt
sich überlesen. Es ist immerhin kein echter Virus als kann er den auch nicht so beschreiben.
Dieses Buch ist eine wunderbare Geschichte und wieder einfach toll was George R.R. Martin
geschrieben hat. Es ist einfach toll das man von ihm auch was anderes liest als nur die 'Game
of Thrones' Reihe. Hiervon sollen weitere Bücher erscheinen, ich bin gespannt den lesen würde
ich sie aufjedenfall. Ich hab sogar gelesen das es Verfilmt werden soll. Hoffe es stimmt.
Das Buch bekommt von mir 4 Eulen.
Quelle: http://twoforbooks.blogspot.de/2014/09/george-rr-martin-wild-cards-01-das.html